Sportschutz für die Zähne

Das Lächeln eines Boxers wirkt manchmal etwas unnatürlich. Einerseits ist die Situation für eine entspannte Mimik zu ernst. Zum anderen zeigen die Kämpfer dabei nicht ihre Zähne, sondern einen künstlichen Mundschutz. Trotz des gewöhnungsbedürftigen Gesichtsausdrucks sollten nicht nur Boxer oder Hockeyspieler diesen Schutz tragen. Auch für Fußballer, Handballer, Inlineskater oder Judoka kann er sehr sinnvoll sein.

Wofür also einen Mundschutz?

Nach der Statistik ereignen sich bis zu 39% aller Zahn- und Mundverletzungen beim Sport. Viele dieser Unfälle könnten durch einen Mundschutz aktiv verhindert werden. Er eignet sich dann optimal, wenn die Leistungsfähigkeit, Mundatmung und Sprache des Sportlers nicht beeinträchtigt wird.

Lassen Sie sich beraten.