Die Behandlung verschlafen… Narkose.

Der Gang zum Zahnarzt ist für viele Menschen eine besondere Situation, und wir wissen, dass es für einige Menschen viel Überwindung kostet, einen Termin beim Zahnarzt zu vereinbaren.

Schon kleine Behandlungen führen bei Zahnarztphobie zu starken Abwehrhaltungen bei den Patienten. Dies führt dazu, dass eine Vermeidungsstrategie angestrebt wird. Der Besuch beim Zahnarzt unterbleibt, und das schlechte Gewissen kommt und wird immer größer.

Narkose (alt-griechisch: in Schlaf versetzen)

Was passiert bei der Narkose?

Es handelt sich hierbei um einen medikamentös herbeigeführten, kontrollierten Zustand der Bewusstlosigkeit unter professioneller Überwachung. In den Eingriffsräumen können alle zeitgemäßen und somit schonenden Narkoseverfahren wie der Dämmerschlaf (Analgo-Sedierung) oder die Vollnarkose mit Monitoring ambulant durchgeführt werden.

Die Analgo-Sedierung ist ein durch beruhigend wirkende Medikamente hervorgerufener Zustand, bei dem eine vollständige Entspannung erreicht wird. Der Patient wird dabei in einen schlafähnlichen Zustand versetzt. Er atmet selbstständig, kann sich bewegen und auf Berührungen und einfache, verbale Ansprache des Behandlers reagieren.
90% der Patienten erinnern sich nach einem Dämmerschlaf nicht mehr an die Behandlung. 10% der Patienten beschreiben die Ereignisse allenfalls bruchstückhaft, dabei aber immer als angenehm.

Keine Angst vorm Zahnarzt. Hier ist die Lösung!

Um den Teufelskreis der Angst zu unterbrechen, hat sich eine Dämmerschlafbehandlung als erste Behandlung sehr bewährt. Der Patient gewinnt mehr und mehr an Vertrauen, und mit weiteren kleinen Schritten kann dann auch ohne Dämmerschlaf die Therapie fortgesetzt werden.

Sollte dies dennoch nicht möglich sein, können wir aufgrund unserer langjährigen Erfahrung und in Zusammenarbeit mit Anästhesisten auch komplette Sanierungs - Behandlungen in Analgo-Sedierung (Dämmerschlaf) oder in Narkose durchführen.

Wir möchten, dass Ihre Angst der Vergangenheit angehört, Sie unsere Praxis mit einem Lächeln verlassen und später gerne wiederkommen.