Medizinische Zahnaufhellung / Bleaching

Welche Methoden und Substanzen werden eingesetzt?

Zur Aufhellung der Zähne werden Sauerstoff-abspaltende Substanzen, in der Regel Wasserstoffperoxid H2O2, in verschiedenen Konzentrationen oder ein Stoff ähnlicher Struktur eingesetzt. Bei der Spaltung dieser Substanzen entsteht aktiver Sauerstoff, der weitere chemische Reaktionen auslöst. Das Peroxid kann in Gelen, Pasten oder auch in einer Pulver-Flüssigkeits-Darreichung vorliegen. Wie die Aktivierung des Bleichvorgangs erfolgt ist dabei unwichtig.

Strahlend weiße Zähne für Ihr "Traumlächeln"

Perfektes Ergebnis

Wie funktioniert das "Bleaching"?

Der oben genannte Sauerstoff kann in sog. Redoxreaktionen mit Farbstoffen reagieren und je nach Reaktionspartner eine Oxidation oder Reduktion eines farbigen Elementes verursachen. Dadurch kann sich aus einer farbigen Substanz eine farblose oder andersfarbige Substanz entwickeln. Oder es werden langkettige Farbmoleküle zu farblosen oder andersfarbigen Stoffen gespalten. Es kann zum Einbau von Sauerstoffgruppen in die Moleküle kommen, wodurch eine andere Farbigkeit entsteht.

Verändert oder schadet Bleaching der Zahnhartsubstanz?

Es gibt sehr viele Untersuchungen zu dieser Fragestellung. In einigen Studien wurden Veränderungen nur mit starker Vergrößerung unter dem Mikroskop gefunden. Die Mehrzahl der Laborstudien und klinischen Untersuchungen haben keine oder nur unwesentliche Veränderungen auf die Zahnsubstanz gezeigt.

Wie lange hält die Aufhellung?

Und worin unterscheiden sich die verschiedenen Methoden?

Die Beständigkeit der erzielten Aufhellung hängt vom gewählten Verfahren ab. Die vom Patienten unter der Kontrolle des Zahnarztes vorgenommen Aufhellungen vitaler Zähne durch extern aufgetragene Substanzen weist eine Farbbeständigkeit von - je nach Studie - mindestens 6 Monaten bis zu 7 Jahren auf.

Hierbei sind die Ernährungsgewohnheiten von entscheidender Bedeutung.
Grundsätzlich gilt: Je dunkler ein Nahrungsmittel ist, desto stärker verfärbt es die Zähne.

Die Anwendung von Licht oder Hitze mit speziellen Apparaturen zur Beschleunigung der Aufhellung konnte die Bleichwirkung und auch die Beständigkeit nicht verbessern.

Um wie viele Nuancen maximal aufgehellt werden?

In der Regel können Zähne auf einer Skala von 16 Farbtönen um mindestens 2 Farbtöne heller werden. Es ist auch durch wiederholtes Auftragen der Substanzen auf die dunklen Zähne eine Aufhellung um 6 Farbtöne möglich.

Wie weiß dürfen Zähne sein ?

Die Zahnfarbe wird von jeder Person unterschiedlich empfunden.

Der Wunsch, helle Zähne zu haben, ist ein Schönheitsideal.

Nach der Aufhellung gewöhnen sich viele Patienten an die schönen hellen Zähne und wollen erneut bleichen.
Es sollte jedoch nicht übertrieben gebleicht werden. Wenn die Zähne sich von den weißen Kacheln im Bad nicht mehr unterscheiden, ist sicherlich zu viel gebleicht worden.

Wie kann ich das Bleichergebnis lange erhalten?

Vermeiden Sie dunkle Nahrungsmittel wie Tee, Kaffee, Rotwein, Schokolade etc..
Lassen Sie regelmäßige PZR (Professionelle Zahnreinigungen) durchführen. Mit einer "home bleaching"-Schiene können Sie mit einer geringen Dosierung Zuhause den Glanz der Zähne aufrechterhalten. Diese "home bleaching"-Schiene wird individuell an ihre Kiefer in unserm Labor angepasst. Sie tragen Sie nur nachts.

Erhaltung